Hello Kitty Kekse

„Welchen Kuchen willst du für die Spielgruppe?“ –  „Hello Kitty!“ 

Tochter bestellt, Mama macht. Kuchen werden bei uns nur nach Design ausgesucht – ist ja selbstverständlich,  dass das eine Motivtorte wird…

Für die Spielgruppe finde ich immer etwas praktisch, das leicht aufgeteilt ist und nicht schmiert. Kekse – meine Kinder lieben Linzer-Augen (Rezept wie immer auf meinen Rezeptseiten). Da habe ich mir einen Hello-Kitty Katzenkopfausstecher gebastelt – wie das geht verrate ich euch hier … Der Teig ist ein einfacher Mürbteig, man kann aber auch das Rezept für Buttergebäck nehmen, oder andere Mürbteigabwandlungen. Gefüllt wurden die Kekse teilweise mit Marillenmarmelade und teilweise mit Nutella, verziert mit einer Eiweißspritzglasur und Fondantmasche (mit weiterem gebastelten Ausstecher ausgestochen).Hello Kitty Kekse .jpg

Ja, und wo steckt man die Geburtstagskerzen hinein? Den Kuchen in der Mitte habe ich aus Marmorugelhupf-Teig gemacht, welchen ich auch am Wochenende gebacken habe. Ich habe eine kleine runde Springform benützt und eine Tasse für die Ohren mit Teig befüllt. Immer wenn ich mal keine passende Form habe, dann nehme ich auch mal gerne Porzellangeschirr (unten eventuell mit zurechtgeschnittenem Backpapier auslegen) – aber gut einfetten und vielleicht nicht das ganz teure verwenden. Mit Nutella zusammengeklebt und eingestrichen und mit weißem Fondant eingedeckt – fertig.

So – und hier das Endergebnis:

Advertisements

4 Gedanken zu “Hello Kitty Kekse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s