Nougatpralinen

Reicht für ca. 56 Herz-Pralinen (1 Folie).

Zutaten:
56 Pralinenhohlkörper Zartbitter
125ml Schlagobers
100g Zartbitterkuvertüre
100g Vollmilchkuvertüre
100g Haselnussnugat
1 großen EL Nutella
Für den Überzug:
Zartbitterkuvertüre
Deko nach belieben (zB Schokomodelliermasse, Haselnusskrokant, Streusel, essbarer Glitzer)

Zubereitung:
Schlagobers aufkochen, derweil die Schokolade hacken. Obers vom Herd nehmen und Schokolade einrühren, bis sich eine glatte Masse ergibt. Nougat und Nutella unterrühren und kalt stellen. Derweil Wasser für ein Wasserbad aufkochen und vom Herd nehmen. Zwei Drittel der gehackten Kuvertüre für den Überzug in einem Topf ins Wasserbad geben und die Schokolade auf 42 Grad Celsius erhitzen vom Wasser nehmen und mit dem restlichen Drittel der Kuvertüre impfen. Rühren, bis die Impf-Schokolade nicht mehr schmilzt. Wenn die Schokolade vom rühren Bläschen bekommt sofort aufhören zu rühren. Die Schokolade auf 28 Grad Celsius abkühlen lassen. Das dauert…

Derweil Deko vorbereiten. Die abgekühlte und noch nicht ganz feste Nugatfüllung mit einem Mixer gut aufmixen und mit einem Dressierbeutel in die Pralinenhohlkörper füllen.

Nun die Kuvertüre wieder auf 32 Grad Celsius aufwärmen und damit die Hohlkörper verschließen. Ich nehme dazu kleine Gefrierbeutel und schneide ein kleines Eckchen auf. Wenn dieser Verschluss fest ist, kann man die Pralinen in der Kuvertüre tunken. Die Kuvertüre sollte immer bei 32 Grad verarbeitet werden. Gut abtropfen und etwas anziehen lassen und dann verzieren.

Zeitaufwand: ca 1 Minuten pro Praline

image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s